Home

 Heiligtum Sankt Gerlach


Wilkommen auf der Webseite des Heiligtums Sankt Gerlachs

Der Heremit Gerlach von Houthem lebte hier während das letzte Teil seines Lebens und starb hier um 1165. Seitdem ist seiner Grabstätte das Zentrum seiner Verehrung. Jährlich besuchen ihn noch immer mehr als 20.000 Menschen. Heute ist die Grabkirche verbunden an einem kleinen Museum, Austellungsräume und dem Schatzkammer wo die Kirchenschätze aufbewahrt sind und ausgestellt werden.

Das Heiligtum bekommt keine finanziellen Unterstützung oder Sponsoring und wird völlig von Ehrenamtlichen verwaltet. Das Heiligtum hat freien Eintritt, so daβ Jeder dieses besonderen kulturellen und religiösen Erbe betreten und genieβen kann.

Gaben sind sehr wilkommen und werden tiefst geschätzt!
 
 

Wahlfahrtskirche

Bevor das Ende der französchen Revolution diente die heutige Gemeinschaftskirche des dorfs Houthem-St. Gerlach bei Valkenburg als Kirche der Norbertinenser Abtei die hier in 1201 gegründet wurde. In 1721 wurde die neue Kirche auf die Fundamenten seines mittelalterlichen Vorgängers errichtet. Sie ist berühmt für ihre Freskos (1751) und süddeutsche Architektur. Eine Kombination die in den Niederlanden einzelartig ist. Die Kirche selbst ist heute eine Wahlfahrtskirche auf den Weg nach Santiago de Compostella.

 

 

Tageskapelle und Mosaik

Die moderne Kapelle des Heiligtums wurde eingerichtet um Besuchern die Gelegenheit zu bieten auch einiger Zeit in Ruhe hier durchzubringen für Gebet und Reflektionen, entfernt von der manchmal vielbeschäftigter Kirche. Hinten in der Kapelle befindet sich das berühmte Mozaik der Gerlach Legende von Künstlerin Irene van Vlijmen. Es stellt alle Aspekte des Lebens und der Bedeutung Sankt Gerlachs da.

 
 

Geschichte und Archäologie

Das kleine Museum des Heiligtums ist eine Ausstellung  von Objekte der lokalen Archäologie und der reichen Geschichte des Klosters. Auf der ersten Etage befindet sich ein Ausstellungsraum. Meistens kombiniert die Ausstellung die religiösen Hintergründe dieses Orts mit interessanten Aspekte der lokalen Geschichte


 

Kirchenschätze

Der Schatzkammer bewahrt die Kirchenschätze der Sankt Gerlachkirche auf und enthält vornähmlich das Kirchensilber und die Reliquienbehältern die über die Jahrhunderte an dieser Kirche geschenkt wurden und aufbewahrt. Einer der Spitzenstücke des Schatzkammers ist die silberne Büste die den Schedel von Sankt Gerlach enthält. Ein anderes, sehr einzelartiges Stück ist eine mittelalterliche Tunika. Dieses religiösen Kleid wurde aus blauer und roter Seide hergestellt, hat delikates Stickmuster und soll in sein Zeit einen erheblichen Wert dargestellt haben. Die Tunika wurde in der Vergangenheit benutzt um die Gebeine der heiligen Gerlach einzupacken. Nach der letzten Restaurierung des Komplexes sind die Gebeine aus dem alten Behälter heraus gehohlt und anschlieβend im neuen bronzernen Behälter versetzt, die heute in der Kirche zu besichtigen ist. Die Tunika wurde restauriert und gegen Verfall behandelt und ist jetzt einer der ältesten religiösen Kleidungsstücke in den Niederlanden. 

 


Öffnungszeiten

Das Heiligtum Sankt Gerlach is geöffnet für das Publikum täglig zwischen 10:00 und 17:00 Uhr (April-Dezember).

Öffnungszeiten Januar-März zwischen 10:00 und 16:00 Uhr.

Während die European Fine Arts Fair in Maastricht (TEFAF), die meistens in der zweiten Hälfte von März stattfindet, sind Museum und Schatzkammer geschlossen zum Diensten des KiVs (Kunst in Valkenburg) Ausstellung. Die Kirche ist zur jeder Zeit für Besuchern geöffnet.

Durch unvorhergesehene Umstände kann es manchmal sein daß Sie das Heiligtum geschlossen vorfinden.
 


 

Führungen

Es ist möglich um eine Führung durch einem sachverständigen Führer zu buchen. Eine Führung dauert ungefähr eine Stunde. Angefangen wird mit einem einleitenden Film über die Geschichte des Guts Sank Gerlach. Anschließend werden Sie das Museum, der Schatzkammer, die Austellung, Kirche und das Mozaik in der Tageskapelle besuchen.

Kosten: EUR 3,- p.P. mit einem Minimumpreis von EUR 45,- für Gruppen unter 15 Personen.

Führungen sollen mindestens eine Woche im voraus gebucht werden.

Achtung! Es ist nicht erlaubt für externen Führer um das Heiligtum mit organisierten Besuchergruppen zu betreten. Wenn Sie solches wünschen dann kontaktieren Sie bitte der Kurator für die aktuellen Vereinbahrungen und Tarife.
 

 

Kurator

Claar Habets

Norbertinessenhof 1

6301 KM Houthem-St. Gerlach

Tel. 0031- (0)615304492

E-Mail: coordinator@st-gerlach.nl